ClickCease
Search icon
search icon log-in-icon
0
Cart icon
Startseite Sexspielzeug Sexy Kleidung Andere veräußerung Schnäppchen Guides und Konsumentinfo

Andere Seiten

Zum PleasuredomeBedingungenDatenschutz-BestimmungenInfoÜber unsMarkenZahlungs-und VersandinformationenDiscount PleasuredomeSie können uns über kontaktieren
Menu
Menu
Manufacturers
-19%
Perfect Breast Enhancer Gel
Perfect Breast Enhancer Gel
EUR:22 € EUR:27 €
-19%
Perfect Breast Enhancer Gel
Perfect Breast Enhancer Gel
EUR:22 € EUR:27 €
-19%
Perfect Breast Enhancer Gel
Perfect Breast Enhancer Gel
EUR:22 € EUR:27 €
-30%
Bandex 100Ml
Bandex 100Ml
EUR:14 € EUR:20 €

BDSM-Nybörjarguide för bondage

Sortierung der Artikel ist :
Darstellen: 
angezeigte Produkte: 1 bis 2 (von 2 insgesamt)
Seiten:  1 
Bestseller

Leitfaden zu Bondage und BDSM

Sie haben darüber gelesen oder es auf der großen Leinwand in Filmen wie 50 Graustufen gesehen, aber haben Sie es jemals tatsächlich mit BDSM (Bondage und Disziplin, Dominanz und Unterwerfung sowie Sadismus und Masochismus) versucht?

Dies ist eine dieser sexuellen Aktivitäten, die so viel Spaß macht, dass Sie sich fragen werden, warum Sie es noch nie zuvor versucht haben! BDSM ist nicht jedermanns Sache, aber viele Menschen interessieren sich dafür. Sie wissen einfach nicht, wo sie anfangen sollen.

Fürchten Sie sich nicht, denn wir haben die besten Ratschläge zu BDSM für Anfänger.

BDSM FÜR ANFÄNGER

BDSM kann auf Menschen ein wenig einschüchternd wirken, insbesondere wenn man an die extremsten Aktivitäten denkt, zu denen sogar das Aufschneiden der Haut oder das Brandmarkieren gehören kann. Das Tolle an BDSM ist jedoch, dass Sie auswählen können, was für Sie am besten geeignet ist.

Probieren Sie etwas aus. Wenn es Ihnen nicht gefällt, machen Sie es nicht noch einmal. Wenn es Ihnen gefällt, fügen Sie es Ihrer sexuellen Routine hinzu. Es gibt so viele Arten von BDSM, dass die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass Ihnen mindestens eine dieser Geschmacksrichtungen gefällt, aber für Anfänger ist es am besten, mit BDSM zu beginnen.

You can pick your own safe words, but they should be relatively short and easy to remember. You don’t want to struggle while you’re being whipped. It’s best to stay away from “Stop” or “No,” which you might say during role play when you don’t actually want to stop.

To ensure a positive experience, whoever is topping should actively check in with the submissive and always, always, always heed safe words. In some instances, such as if someone is gagged and unable to speak, a ball that can be dropped or a bell that can be rung works in place of a safe word.

There are other safety concerns aside from safe words. These include not using bonds that are too tight or could constrict when you struggle in them. This is why using silk scarves or ties is actually a bad idea. They could cut off circulation.

Opt for a bondage materials that can easily be cut away with a medical scissors in time of emergency. For beginners, a set of neoprene cuffs that secure with Velcro should be enough, which leads us to our next point.

Start slower than slow – Say you want to try flogging and a blindfold. Add one to your scene at a time. So, you might let your man flog you without a blindfold, which you’re comfortable with. Then, you can add a blindfold the next time. It’s also preferable to stick to one fantasy at a time and not change up the script.

Although it might not seem like this is a serious step up, it definitely can be overwhelming to try too much at once, especially if you’re submitting and have never tried that activity before!

Finally, make sure to stay away from organs and vulnerable flesh whenever you’re spanking, flogging or using another impact item. The butt and back of the thighs are fleshy and ideal targets, which can be a lot of fun to spank.

But the back offers access to the kidneys, which could be damaged. With longer floggers and whips, practicing on a pillow first helps increase your aim.

This is crucial because those tails could wrap around and hurt your partner in places you weren’t intended to stimulate!

BDSM FOR BEGINNERS IDEAS

You can engage in all elements of BDSM – bondage and discipline, dominance and submission and sadism and masochism – and many of them overlap, but you can also pick and choose what’s good for you.

For instance, spanking is relatively tame and perfect for beginner’s because all you need is a hand and a willing partner, and it’s a good example of discipline.

You can use it because you’re roleplaying that your man has been naughty. Then, it becomes part of your dominance and submissive roleplay. Or you can simply get your man to spank you because it releases all the right hormones and feels good.

Let’s take a look at each part of BDSM.

BONDAGE AND DISCIPLINE

Bondage is when you tie each other up. As we mentioned, lightweight cuffs are perfect for beginner’s bondage. A lot of people look for fuzzy handcuffs because they seem more comfortable, but they’re often not as comfy as a pair of neoprene or leather cuffs.

Cuffs become extra versatile when employed with an under the bed bondage restraint system, which enables you to turn your bedroom into a bondage fantasy!

Blindfolds also count as bondage, and you can add a gag to bind a partner’s mouth and prevent him from speaking. Silicone ball gags are good to start, and you’ll want to start with one that’s smaller. Typically, gags will be labelled as “beginner’s” if they’re smaller.

Pleasuredome offers a varityoff gag-balls that’s easy on the jaw, and breathable gags with holes if you’re worried about breathing around it.

The discipline part of this acronym refers to physical and mental discipline. In terms of BDSM for beginners, it might mean:

  • Spanking with a hand
  • Flogging with a multi-tailed flogger – consider fur, suede or silicone
  • Throwing a single-tailed whip
  • Using a paddle – they come with plush sides to ease pain
  • Denying your partner access to your body or his own
  • Denying or prolonging orgasm (edging is great fun!)
  • Playfully pinching or biting your partner

Of course, you know your partner best, so you know what would be an appropriate discipline. And if he’s into it, you’ll definitely get a rise!

DOMINANCE AND SUBMISSION

While the physical implements of bondage and discipline (including floggers and other items you can read about in this post) are up someone’s alley, you don’t necessarily have to participate in the B & D if you don’t want to. What do we mean by that?

Simply that you can engage in dominance and submission without necessarily trying one another up or inflicting pain on your man. In fact, mental restraint and power games can be quite arousing.

Imagine your man is in power, and you’re not bound, but you might keep the same position for an extended period of time solely because it pleases you. Do you have the willpower? Does it make you drool to think about being helpless?

Or perhaps your heart beats faster when you imagine being your lover’s pet. Then D/S might be for you! 

SADISM AND MASOCHISM

For a lot of people, they worry that even BDSM for beginner’s will be too painful for them to like. They don’t understand why someone would want to hurt another person they love. If you’re wondering about this, then you’ve come to the right place!

A person who likes receiving pain is known as a masochist, but there’s a difference between “bad” and “good” pain.

It never feels good to stub your toe, but it can feel good to be spanked, scratched with nails or pinched. And all of these things can be done to different intensities!

On the other hand, you have the sadist, who enjoys seeing her partner “suffering” through this stimulation. She denies his orgasm or looks smoking hot in her outfit, but he can’t touch. That’s certainly sadistic, and not a hand or toy ever made contact!

There is an energy flow between the two that makes BDSM for beginner’s exciting in ways you might not have understood before!

But at the end of a scene, you should expect a warm cup of cocoa or water to hydrate, cuddles and perhaps a spanking balm to help soothe skin that suddenly seems to ache, even if it didn’t hurt while you were being spanked.

If you’re still wondering where to go from here, we suggest talking about your fantasies with your partner! Elements of BDSM likely play a role in one or more of your fantasies, and exploring them can lead to some of the best sex you’ve ever had!

Although this article might be titled “BDSM for beginners,” it’s okay if you simply like things less intense! There’s no right way to “do” BDSM, and someone who is into more hardcore elements of BDSM isn’t better than you.

That’s why there’s truly a flavor of BDSM for everyone, and following these tips to ease into it helps ensure a positive experience for everyone involved.

Pleasuredome has different sortiments and you can find them here: BDSM (klick here)

 

Was ist gutes BDSM für Anfänger?

Was macht eine Aktivität für jemanden, der neu bei BDSM ist, gut? Es ist leicht zu verstehen und relativ sicher. Sie möchten im wahrsten Sinne des Wortes nicht damit beginnen, mit Feuer oder Messern zu spielen. Aber eine Augenbinde ist etwas, das Sie beim Sex leicht hinzufügen können, um den Einsatz auf sichere Weise zu erhöhen.

Wenn Sie sich mit Knoten nicht auskennen, ist Seilbondage keine gute Idee, wenn Sie gerade erst den Dreh raus haben.

Sie müssen auch nicht zum Pleasuredome eilen und viel Geld für teure Lederartikel ausgeben, nur um BDSM auszuprobieren! Obwohl es viele Marken gibt, die exquisite Ausrüstung herstellen, könnten Sie enttäuscht sein, wenn Sie feststellen, dass Ihnen der Stachel eines Stocks nicht wirklich gefällt.

Kreativität ermöglicht es Ihnen, Elemente von BDSM zu erkunden, und Sie werden überrascht sein, welche Gegenstände Sie bereits für Anfänger-BDSM verwenden können:

Ein Spatel oder Löffel wird zum Prügelgerät
Schals, Krawatten oder Schlafmasken werden zu Augenbinden (aber diese Gegenstände eignen sich nicht zum Fesseln, mehr dazu später!)
Wäscheklammern können zum Festklemmen der Brustwarzen oder der Klitoris verwendet werden
Kniehohe Stiefel lassen dich wie eine sexy Domina aussehen
Mit einem vibrierenden Ei kann man necken und quälen
Versuchen Sie es mit Eis, um die Haut Ihres Mannes zu stimulieren

Und so weiter und so fort. Aber bevor Sie einen Haufen Haushaltsgegenstände zusammentragen, die für BDSM pervertiert werden können, sprechen wir über die Sicherheit.

ANFÄNGER-BDSM UND SICHERHEIT

Sicherheit ist wichtig, wenn es um BDSM geht. Sie möchten auf keinen Fall mit jemandem interagieren, dem Sie körperlich und emotional nicht vertrauen. Daher ist es wahrscheinlich eine gute Idee, die Peitsche nicht mit einem One-Night-Stand auszubrechen.

Und Sie wollen niemanden, der Sie in eine kompromittierende Situation bringen könnte.

Selbst mit einem vertrauenswürdigen Partner sollten Sie einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, da BDSM körperlich und emotional traumatisierend sein kann. Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass Sie Dinge tun, die zu Verletzungen oder sogar zum Tod führen könnten, wenn Sie nur Ihren Zeh in den BDSM-Pool tauchen, sollten Sie auf jeden Fall vorsichtig sein.

Tatsächlich ist sich die BDSM-Community dieser Vorsichtsmaßnahmen so bewusst, dass es nicht nur ein, sondern zwei Akronyme für Sicherheit gibt:

SSC: Sicher, vernünftig und einvernehmlich
RACK: Risiko, bewusst, einvernehmlich, pervers

Wie Sie sehen, geht es in beiden Fällen um die Einwilligung, und wir raten davon ab, es mit BDSM zu versuchen, egal wie zahm es ist, wenn Sie Alkohol getrunken haben.

Ein häufig verwendetes Hilfsmittel beim BDSM ist das sichere Wort oder die sichere Phrase, die Sie aussprechen können, wenn Sie sich unwohl fühlen oder etwas langsamer werden möchten.

Normalerweise ist es der Unterste oder Unterwürfige, der das Sicherheitswort sagt, aber es ist völlig cool, wenn man dominant spielt und Dinge zum Stoppen oder Verlangsamen braucht. Das Grün/Gelb/Rot-System funktioniert gut. Genau wie Ampeln ermöglicht es Ihnen das Einchecken.

Eine Antwort von „grün“ zeigt an, dass Sie fortfahren können. „Gelb“ bedeutet, die Intensität zu verlangsamen oder zu verringern, ohne jedoch vollständig anzuhalten. Wenn Ihre Szene enden oder zumindest vorübergehend anhalten soll, sagen Sie „Rot“.

 

Sie können Ihre eigenen sicheren Wörter auswählen, diese sollten jedoch relativ kurz und leicht zu merken sein. Du willst nicht kämpfen, während du ausgepeitscht wirst. Vermeiden Sie am besten „Stopp“ oder „Nein“, die Sie beim Rollenspiel sagen, wenn Sie eigentlich nicht aufhören möchten.

Um ein positives Erlebnis zu gewährleisten, sollte sich derjenige, der Top macht, aktiv mit dem Unterwürfigen absprechen und immer, immer, immer sichere Worte beherzigen. In manchen Fällen, etwa wenn jemand geknebelt ist und nicht sprechen kann, funktioniert ein Ball, der fallen gelassen werden kann, oder eine Glocke, die geläutet werden kann, anstelle eines sicheren Wortes.

Abgesehen von sicheren Worten gibt es noch andere Sicherheitsbedenken. Dazu gehört, dass Sie keine Bindungen verwenden, die zu eng sind oder sich verengen könnten, wenn Sie damit zu kämpfen haben. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Seidenschals oder -krawatten eigentlich eine schlechte Idee. Sie könnten die Zirkulation unterbrechen.

Entscheiden Sie sich für ein Fesselmaterial, das im Notfall leicht mit einer medizinischen Schere abgeschnitten werden kann. Für Anfänger sollte ein Satz Neoprenmanschetten, die mit Klettverschluss befestigt werden, ausreichen, was uns zu unserem nächsten Punkt führt.

Beginnen Sie langsamer als langsam – Angenommen, Sie möchten Auspeitschen und eine Augenbinde ausprobieren. Fügen Sie jeweils eine zu Ihrer Szene hinzu. Sie könnten also zulassen, dass Ihr Mann Sie ohne Augenbinde auspeitscht, womit Sie sich wohlfühlen. Dann können Sie beim nächsten Mal eine Augenbinde hinzufügen. Es ist auch besser, sich jeweils an eine Fantasie zu halten und das Drehbuch nicht zu ändern.

Auch wenn es vielleicht nicht so aussieht, als wäre dies ein ernsthafter Fortschritt, kann es auf jeden Fall überwältigend sein, zu viel auf einmal zu versuchen, insbesondere wenn Sie einreichen und diese Aktivität noch nie zuvor ausprobiert haben!

Achten Sie abschließend darauf, dass Sie sich von Organen und empfindlichem Fleisch fernhalten, wenn Sie Schläge verprügeln, auspeitschen oder einen anderen Schlaggegenstand verwenden. Der Po und die Rückseite der Oberschenkel sind fleischig und ideale Ziele, deren Tracht Prügel viel Spaß machen kann.

Doch der Rücken bietet Zugang zu den Nieren, die geschädigt werden könnten. Bei längeren Peitschen und Peitschen hilft das Üben zunächst auf einem Kissen, Ihre Zielgenauigkeit zu verbessern.

Dies ist von entscheidender Bedeutung, da sich diese Schwänze um Ihren Partner wickeln und ihn an Stellen verletzen könnten, die Sie nicht stimulieren sollten!

BDSM FÜR ANFÄNGER-IDEEN

Sie können sich auf alle Elemente des BDSM einlassen – Fesselung und Disziplin, Dominanz und Unterwerfung sowie Sadismus und Masochismus – und viele davon überschneiden sich, aber Sie können auch auswählen, was für Sie gut ist.

Spanking zum Beispiel ist relativ harmlos und eignet sich perfekt für Anfänger, da man nur eine Hand und einen willigen Partner braucht, und es ist ein gutes Beispiel für Disziplin.

Sie können es verwenden, weil Sie so tun, als ob Ihr Mann unartig war. Dann wird es Teil Ihres dominanten und unterwürfigen Rollenspiels. Oder Sie können Ihren Mann einfach dazu bringen, Ihnen den Hintern zu versohlen, weil das die richtigen Hormone freisetzt und sich gut anfühlt.

Werfen wir einen Blick auf jeden Teil von BDSM.

BONDAGE UND DISZIPLIN

Unter Fesseln versteht man das gegenseitige Fesseln. Wie bereits erwähnt, eignen sich leichte Fesseln perfekt für Anfänger-Bondage. Viele Menschen suchen nach flauschigen Handschellen, weil diese bequemer zu sein scheinen, aber sie sind oft nicht so bequem wie ein Paar Neopren- oder Ledermanschetten.

Manschetten werden besonders vielseitig, wenn sie mit einem Unterbett-Bondage-Rückhaltesystem verwendet werden, das es Ihnen ermöglicht, Ihr Schlafzimmer in eine Bondage-Fantasie zu verwandeln!

Auch Augenbinden gelten als Fesselung, und Sie können einen Knebel hinzufügen, um den Mund eines Partners zu fesseln und ihn am Sprechen zu hindern. Ballknebel aus Silikon eignen sich gut für den Anfang, und Sie sollten mit einem kleineren beginnen. Typischerweise werden Gags als „Anfänger“ gekennzeichnet, wenn sie kleiner sind.

Pleasuredome bietet eine Auswahl an Knebelbällen, die den Kiefer schonen, und atmungsaktive Knebel mit Löchern, wenn Sie Angst haben, in der Nähe zu atmen.

Der Disziplin-Teil dieses Akronyms bezieht sich auf körperliche und geistige Disziplin. In Bezug auf BDSM für Anfänger könnte das bedeuten:

Prügel mit der Hand
Auspeitschen mit einer Peitsche mit mehreren Schwänzen – denken Sie an Fell, Wildleder oder Silikon
Eine Peitsche mit einem Schwanz werfen
Mit einem Paddel – sie sind mit weichen Seiten ausgestattet, um Schmerzen zu lindern
Verweigern Sie Ihrem Partner den Zugang zu Ihrem oder seinem eigenen Körper
Den Orgasmus verweigern oder verlängern (Edging macht großen Spaß!)
Den Partner spielerisch kneifen oder beißen

Natürlich kennen Sie Ihren Partner am besten und wissen daher, welche Disziplin angemessen wäre. Und wenn er Lust darauf hat, wirst du auf jeden Fall eine Gehaltserhöhung bekommen!

Dominanz und Unterwerfung

Auch wenn die körperlichen Hilfsmittel der Fesselung und Disziplinierung (einschließlich Peitschenhieben und anderen Gegenständen, über die Sie in diesem Beitrag lesen können) jemandem vorbehalten sind, müssen Sie nicht unbedingt am B&D teilnehmen, wenn Sie nicht möchten. Was meinen wir damit?

Ganz einfach, dass Sie sich auf Dominanz und Unterwerfung einlassen können, ohne sich gegenseitig auf die Probe zu stellen oder Ihrem Mann Schmerzen zuzufügen. Tatsächlich können mentale Zurückhaltung und Machtspiele ziemlich erregend sein.

Stellen Sie sich vor, Ihr Mann ist an der Macht und Sie sind nicht gebunden, aber Sie könnten die gleiche Position über einen längeren Zeitraum behalten, nur weil es Ihnen gefällt. Hast du die Willenskraft? Lässt es Sie sabbern, wenn Sie daran denken, hilflos zu sein?

Oder vielleicht schlägt Ihr Herz schneller, wenn Sie sich vorstellen, das Haustier Ihres Liebhabers zu sein. Dann könnte D/S das Richtige für Sie sein!

SADISMUS UND MASOCHISMUS

Viele Menschen befürchten, dass selbst BDSM für Anfänger zu schmerzhaft sein wird, als dass sie es mögen könnten. Sie verstehen nicht, warum jemand eine andere Person, die er liebt, verletzen möchte. Wenn Sie sich darüber wundern, sind Sie hier genau richtig!

Eine Person, die gerne Schmerzen erleidet, wird als Masochist bezeichnet, aber es gibt einen Unterschied zwischen „schlechtem“ und „gutem“ Schmerz.

Es fühlt sich nie gut an, sich den Zeh anzustoßen, aber es kann sich gut anfühlen, verprügelt, mit Nägeln gekratzt oder gezwickt zu werden. Und all diese Dinge können in unterschiedlicher Intensität durchgeführt werden!

Auf der anderen Seite gibt es die Sadistin, die es genießt, ihren Partner unter dieser Stimulation „leiden“ zu sehen. Sie verweigert ihm den Orgasmus oder sieht in ihrem Outfit verdammt heiß aus, aber er darf ihn nicht anfassen. Das ist auf jeden Fall sadistisch, und weder eine Hand noch ein Spielzeug hat jemals Kontakt aufgenommen!

Es gibt einen Energiefluss zwischen den beiden, der BDSM für Anfänger auf eine Weise spannend macht, die Sie vielleicht vorher nicht verstanden haben!

Aber am Ende einer Szene sollten Sie eine warme Tasse Kakao oder Wasser zur Feuchtigkeitsversorgung, Streicheleinheiten und vielleicht einen Spanking-Balsam erwarten, um die Haut zu beruhigen, die plötzlich zu schmerzen scheint, auch wenn sie während der Tracht Prügel nicht wehgetan hat.

Wenn Sie sich immer noch fragen, wie es weitergehen soll, empfehlen wir Ihnen, mit Ihrem Partner über Ihre Fantasien zu sprechen! Elemente des BDSM spielen wahrscheinlich in einer oder mehreren Ihrer Fantasien eine Rolle, und wenn Sie sie erkunden, kann dies zu dem besten Sex führen, den Sie je hatten!

Obwohl dieser Artikel möglicherweise den Titel „BDSM für Anfänger“ trägt, ist er in Ordnung, wenn Sie es einfach weniger intensiv mögen! Es gibt keinen richtigen Weg, BDSM zu „machen“, und jemand, der mehr Hardcore-Elemente von BDSM mag, ist nicht besser als Sie.

Aus diesem Grund gibt es wirklich für jeden eine bestimmte Geschmacksrichtung von BDSM. Wenn Sie diese Tipps befolgen, um den Einstieg zu erleichtern, wird eine positive Erfahrung für alle Beteiligten gewährleistet.

Pleasuredome hat verschiedene Sortimente, die Sie hier finden: (hier klicken)

Powered by Talex e-handelssystem